Dr. Aina Bergseth

Arzt, Facharzt für Psychiatrie, Kognitionstherapeut

Aina Bergseth ist Fachärztin für Psychiatrie. Sie studierte Medizin an der Universität in Oslo und schloss 1993 ihre Ausbildung zur Ärztin ab. Dr Bergseth hat langjährige Berufserfahrung mit psychtherapeutischen und medikamentösen Behandlungen. Sie arbeitete auf vielen Gebieten des fachärztlichen Gesundheitsdienstes (Spezialisthelsetjenesten) wie zum Beispiel in der Behandlung psychischer Leiden in der Alterspsychiatrie und Drogenabhängigkeit.


Wir alle können in einer oder mehreren Phasen unseres Lebens das Bedürfnis haben, mit einem Psychologen oder Arzt/Psychiater zu sprechen.


Wird man einer Lebenskrise, Beziehungsproblemen/Bruch einer Beziehung, Verlust der Arbeit, Erschöpfung, Stress oder Herausforderungen im Zusammenhang mit modernen Großfamilien ausgesetzt oder leidet an geringem Selbstwertgefühl, kann es helfen, mit einer Fachperson zu sprechen.


Ich lege Wert auf fachliche Gründlichkeit kombiniert mit individuell angepassten, effektiven Lösungen.


Als Arzt und Psychiater bin ich daran interessiert, meinen Patienten eine Gesamteinschätzung ihres Gesundheitszustandes zu geben, sowohl physisch als auch psychisch. Um eine eventuelle physische Erkrankung aufzudecken kann ich weitere Überweisungen und Untersuchungen anbieten. Der Grund hierfür ist, dass psychische Plagen und Leiden als Folge somatischer/körperlicher Erkrankungen auftreten können, oft ehe diese entdeckt sind.


Ich biete verschiedene Behandlungsformen an wie zum Beispiel kognitive und psychodynamische Therapie und erstelle Gutachten. Die Behandlung kann aus nur wenigen Gesprächen/Konsultationen bestehen bis hin zu einer längeren Behandlung einschließlich der Abwägung und Ingangsetzung einer eventuellen medikamentösen Behandlung.

Meine Philosophie

Man darf keine Geisteskrankheit haben oder Medikamente brauchen, um von einem Gespräch mit einem Psychiater zu profitieren.

Meine Philosophie ist es, dass nicht erst ein psychisches Leiden oder der Bedarf einer medikamentösen Behandlung vorhanden sein muss, um große Freude und Nutzen an einem Gespräch mit einem Arzt/Psychiater zu erleben.

Was ist ein Psychiater?

Ein Psychiater ist ein Arzt, der sich nach 6-jähriger Grundausbildung an einer medizinischen Fakultät einer Universität und nach 1,5-jährigem Wechseldienst für 5 Jahre auf Psychiatrie spezialisiert hat. Die Spezialisierung besteht darin, als Arzt in verschiedenen psychiatrischen Krankenhausabteilungen zu arbeiten und gleichzeitig ein strukturiertes Ausbildungsprogramm zu absolvieren, das von der Norwegischen Ärztekammer genehmigt wurde.

Der Unterschied zwischen einem Psychiater und einem Psychologen

Ein Psychologe hat 6 Jahre Psychologie an einer Universität studiert. Ein Psychiater ist also ein Arzt, der eine Spezialisierung in Psychiatrie aufgebaut hat, insgesamt dauert diese Ausbildung mindestens 12,5 Jahre. Der Hauptunterschied besteht darin, dass ein Psychiater eine Gesamtbeurteilung sowohl der körperlichen als auch der psychischen Gesundheit vornimmt und Medikamente verschreiben, Blutuntersuchungen anfordern, Röntgenbilder verweisen und sich an andere Fachärzte wenden kann.
 

Website by